Gesundheitswesen

Soziales in Klinik, Reha & Prävention


Zugang zur Impfung barrierefreier gestalten

14.05.2021 | Gesundheitswesen, Sozialpolitik | Nachrichten
Nicht alle momentan impfberechtigten Menschen in Deutschland haben tatsächlich einen Zugang zur Impfung. Wesentliche Barrieren sind dabei die Sprache sowie der Zugang über digitale Medien. Wer dabei nicht gut vernetzt ist, ist im Nachteil. weiter

Übermittlungspflicht bei ungeregeltem Aufenthaltsstatus im Gesundheitswesen menschenrechtich bedenklich

11.05.2021 | Gesundheitswesen, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Bei Menschen, die in Deutschland ohne geregelten Aufenthaltsstatus eine Kostenübernahme für medzinische Leistungen beantragen, besteht eine Meldepflicht an die Ausländerbehörde. Diese führt dazu, dass Betroffene auch wichtige Arztbesuche vermeiden. Ein Bündnis aus über 44 zivilgesellschaftlichen Organisationen fordert deshalb eine schnelle Änderung des Aufenthaltsgesetzes. weiter

Eindeutige Dokumentation über Organspende-Wünsche in der Patientenverfügung

30.04.2021 | Gesundheitswesen, Forschung | Nachrichten, Link- & Medientipps
Beim verfassen einer Patientenverfügung sollte bei einem Wunsch nach einer Organspende auf eine widerspruchsfreie Dokumentation geachtet werden: Die BZgA klärt darüber in einer neuen Broschüre auf. weiter

Initiative gegen Einsamkeit: Social Startup bietet kostenlose Redezeit mit professionellen Coaches

27.04.2021 | Gesundheitswesen | Link- & Medientipps
Professionelle Zuhörer*innen bieten in angespannten Situationen kurzfristig und kostenfrei Gespräche an. Hilfesuchende können so via Telefon oder Video-Anbieter passende Gesprächspartner*innen finden. weiter

Wolfram-Keup-Förderpreis: Siebte Ausschreibung für Forschung und Praxis zum Thema Sucht

17.04.2021 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit, Forschung | Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Forschende oder therapeutisch behandelnde Personen und Institutionen, die sich mit dem Thema Sucht beschäftigen, können sich bis Oktober 2021 auf den vom Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V. (buss) mit 2.000 € ausgeschriebenen Wolfram-Keup-Förderpreis bewerben. weiter

Nach Scheitern der Flächentarifverträge: Forderungen nach nachhaltiger Pflegereform

15.04.2021 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Sozialpolitik | Nachrichten
Einer repräsentativen Umfrage der Diakonie Deutschland zufolge fordern rund zwei Drittel der befragten Mitarbeitenden in der stationären Altenhilfe strukturelle Verbesserungen der Arbeitsbedingungen und Bezahlung. Gleichzeitig bleibt die Frage nach der Finanzierung bestehen. Was ist nötig, um die Situation für Pflegende und Pflegebedürftige zu verbessern? weiter

Assistenzbedarf im Krankenhaus: AWO unterstützt gemeinsamen Appell

24.03.2021 | Behindertenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Menschen, die in ihrem Alltag eine Assistenz benötigen, müssen im Falle eines Krankenhausaufenthalts auf die gewohnte Art der Unterstützung verzichten. Einen gemeinsamen Appell, dem sich unter anderem der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus angeschlossen hat, unterstützt auch der AWO Bundesverband. weiter

Behandlungen wegen Essstörungen haben deutlich zugenommen

11.03.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen
Die Corona-Pandemie ist oft nicht die Ursache, verschärft aber möglicherweise die Gefahr von Essstörungen bei Mädchen und weiblichen Jugendlichen. Laut der LWL-Universitätsklinik Hamm ist eine deutlich höhere Nachfrage nach Beratungen zu verzeichnen, das Angebot der Klinik wurde entsprechend aufgestockt. weiter

Erfolgreich Forschen in der neurologischen Rehabilitation

03.03.2021 | Behindertenhilfe, Gesundheitswesen, Forschung | Gastbeiträge, Nachrichten
Wissenschaftliche Forschung wird in der Regel Universitäten, Hochschulen oder Forschungsinstituten zugeordnet. Forschungsaktivitäten in operativen Einrichtungen wie Rehabilitationszentren oder Einrichtungen der Eingliederungshilfe sind dagegen selten. Und dennoch können gerade diese Einrichtungen von der Forschung profitieren. Wie das möglich ist und wie man am besten im Rahmen der neurologischen Rehabilitation forschen kann, fragte ein Symposium der Fürst Donnersmarck-Stiftung. weiter

Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien läuft

17.02.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Nachrichten
Seit Sonntag läuft die diesjährige Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien. Lockdown und Kontaktbeschränkungen erhöhen den Druck auf suchterkrankte Menschen. Viele Kinder leiden derzeit somit nicht nur unter den allgemeinen Einschränkungen, sondern zusätzlich unter dem zusätzlichen Druck in den eigenen vier Wänden. Die Interessenvertretung NACOA fordert daher eine deutliche Aufstockung der Hilfen für betroffene Kinder. weiter

Neuer Höchststand bei Rückenleiden und psychischen Erkrankungen

12.02.2021 | Gesundheitswesen, Sozialmanagement | Nachrichten
Es gab in den letzten Jahrzehnten wohl kaum ein Jahr, in dem sich der Arbeitsalltag innerhalb eines so kurzen Zeitraums so drastisch verändert hat. Wie haben sich die pandemiebedingten Veränderungen auf die Gesundheit von Arbeitnehmer*innen ausgewirkt? Die DAK hat nun ihre Zahlen für das vergangene Jahr veröffentlicht. weiter

PTBS: Opferrente auch ohne frühzeitige Dokumentation möglich

03.02.2021 | Gesundheitswesen | Nachrichten
Das Landessozialgericht Niedersachsen hat entschieden, dass eine Frau Anspruch auf eine Opferrente hat, obwohl die zugrundeliegende psychische Beeinträchtigung nicht frühzeitig dokumentiert worden war. Ihre langjährige Vermeidungshaltung wurde als Ausdruck einer posttraumatischen Belastungsstörung gewertet. weiter

Heftige Kritik an Vorschlag von Spahn und Giffey

29.01.2021 | Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Aufgrund des akuten Personalmangels in Pflege- und Altenheimen haben Familienministerin Giffey und Gesundheitsminister Spahn vorgeschlagen, die so wichtigen Corona-Testungen von Pflegeheim-Besucher*innen durch Pflege-Azubis durchführen zu lassen. Weil dies auf Kosten des regulären Ausbildungsplans geschehen soll, stößt der Vorschlag auf heftigen Widerspruch bei Berufsverbänden. weiter

FFP2-Masken: Wie sollen arme Menschen sie bezahlen?

25.01.2021 | Gesundheitswesen, Sozialpolitik | Nachrichten
Im Zuge der aktuellen Diskussionen über die Auswirkungen der neuen Mutation des Coronavirus werden immer wieder die Vorzüge von FFP2-Masken angepriesen. Caritas-Präsident Neher weist darauf hin, dass auch arme Menschen in die Lage versetzt werden müssen, sich die hochwertigeren Masken leisten zu können. weiter

Ein überraschender Vorstoß, der Fragen aufwirft

19.01.2021 | Altenhilfe, Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Schwerpunkte, Nachrichten
Im Sterbehilfediskurs sind die Kirchen die vehementesten Kritikerinnen eines liberaleren Umgangs mit assistiertem Sterben. Umso mehr überrascht daher der Vorstoß von Diakonie-Präsident Ulrich Lilie, dass ein assistiertes Sterben unter bestimmten Umständen auch in Einrichtungen der Diakonie möglich sein könnte. Indirekt stößt er damit eine Debatte an, die die Dominanz christlicher Wohlfahrtsverbände in bestimmten Arbeitsfeldern auf den Prüfstand stellt. weiter Kommentare (0)

Verlängerung für medizinische Kinderschutzhotline beschlossen

18.01.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Nachrichten
Das Bundesfamilienministerium hat die Verlängerung der Laufzeit der medizinischen Kinderschutzhotline bis 2024 bewilligt. Geschulte Expert*innen beraten dort Ärzt*innen und Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen bei Unklarheiten in Bezug auf die Meldung möglicher Kindeswohlgefährdungen - und ab sofort auch Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe. Die Leitung des Projekts bleibt beim Universitätsklinikum Ulm. weiter

Corona-Impfung: Caritas bestätigt zögerlichen Impfstart in Altenheimen

14.01.2021 | Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Dass nicht alle Menschen von der seit vergangenen Monat möglichen Impfung gegen Covid-19 überzeugt sind, ist nicht erstaunlich. Doch wenn Mitarbeiter*innen in Alten- und Pflegeheimen sich nicht impfen lassen möchten, könnte das ein Problem werden. Die Caritas möchte ihre Aufklärungsbemühungen daher ausweiten, bevor die Politik eine Impfpflicht ins Spiel bringt. weiter

Corona-Impfung erfordert keine betreuungsgerichtliche Genehmigung

07.01.2021 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Nachrichten
Das Amtsgericht Osnabrück kommt zu der Auffassung, dass Betreuungsgerichte nicht zustimmen müssen, wenn Betreuer*innen eine Impfung gegen Covid-19 veranlassen. Es dürfte nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ein Gericht über die Frage nach einer Corona-Impfung entscheidet. weiter

Corona-Folgen: Weniger Kinder in stationärer Behandlung

06.01.2021 | Kinder-/Jugendhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Eine Studie der Uni Bielefeld im Auftrag der DAK hat ergeben, dass während des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 deutlich weniger Kinder in stationärer Behandlung waren als im Vorjahr. Diese 'Corona-Delle' könnte vor allem mit Blick auf chronische Erkrankungen schwerwiegende Folgen haben. weiter

Anstieg bei Computerspiel- und Internetsucht zu verzeichnen

18.12.2020 | Gesundheitswesen, Soziale Arbeit, Forschung | Nachrichten
Studienergebnisse, die die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung am Mittwoch veröffentlicht hat, zeigen einen Anstieg bei der Anzahl der Internet- und Computerspielabhängigen. Die Erhebung wurde im Frühjahr 2019 durchgeführt, so dass die Entwicklung der Corona-Pandemie hierin noch nicht abgebildet sind. weiter

angezeigt werden 21 - 40 von 1.343 Beiträgen | Seite 2 von 68